Rabenstein Berglauf 2016


Starker Saisonauftakt unserer btk-Bergläufer beim Rabenstein Berglauf im Lavanttal. Sabrina, Andi & Arno holten gleich drei Podestplätze. Über 150 hochmotivierte Finisher sorgten für einen Teilnehmerrekord und bewältigten zum Saisonbeginn den steinig-harten Weg vom Kloster zur Burg.  
In der Marktgemeinde St. Paul im Herzen des Lavanttales, fand am Sonntag bei perfekten Laufverhältnissen die Auftaktveranstaltung zum Kärntner Berglauf-Cup statt. Pünktlich um 10:30 Uhr startete Kärntens Berglaufelite beim Stift St. Paul und machten sich auf den steilen Weg (Streckenlänge 10 Kilometer mit +600 HM / -250 HM) zur Burg-Ruine Rabenstein.
Gleich zu Beginn der neuen Berglaufsaison sah man beim Rabenstein-Berglauf ein sehr hohes und dichtes Leistungsniveau. Die perfekten trockenen Trainingsbedingungen im heurigen Winter, trugen einiges dazu bei, dass sich viele Kärntner Berglaufspezialisten schon zum sehr frühen Saisonbeginn in einer bestechenden Frühform präsentierten.
Die höhenmetersüchtigen Bergläufer erwartete eine durchaus selektive Strecke, wo es die ersten 3 km schon ziemlich hartnäckig bergauf begann. Anschließend kamen die Läufer auf eine flache schnelle Passage von ca. 1,5 km, bevor es bei Kilometer 4,5 über 1.000 Meter extrem steil hinauf ging. Der brutalste Streckenabschnitt kam jedoch erst beim Schlussanstieg zum Ziel hinauf zur urigen alten Burgruine. Die letzten Meter raubten den Athleten nicht nur wegen ihrer extremen Steilheit den Atem - sondern auch wegen der sensationellen Aussicht über das schöne Lavanttal.
 
Für das Biketeam waren zu Saisonbeginn Sabrina, Andi, Arno, Alfred und Robert mit von der Partie. Alle fünf präsentierten sich zum Saisonauftakt bereits in toller Form und holten in ihren jeweiligen Wertungsklassen gleich drei begehrte Podestplätze. Sabrina & Andi gerade vom Trainingslager zurück, bestätigten mit dem tollen Rennergebnis ihre guten Trainingsleistungen. Sabrina zeigte sich auch bei diesem schwierigen Berglauf zu Saisonstart, bereits in sehr guter Verfassung und holte mit ihrer Laufzeit von 57:31 in ihrer Wertungsklasse Platz 1!
Andi wie immer im steilen Gelände schnell und leichtfüßig unterwegs, konnte in der Klasse M30 mit seiner Zeit von 46:05 den ausgezeichneten 2. Platz holen.
Arno konnte bei seinem Berglauf-Comeback mit Platz 3 in der Klassenwertung mit seiner Zeit von 49:45 mehr als zufrieden sein. Mit dieser Zeit hat er seine persönliche Bestzeit hinauf auf die Burgruine-Rabenstein gleich um 1:30 Minuten verbessert.
Alfred in 52:06 auf Platz 5 sowie Robert in 55:54 auf Platz 10 komplettierten ein mannschaftlich starkes Ergebnis des btk-Teams.
Das harte Wintertraining hat sich für alle Biketeam-Athleten einmal mehr bezahlt gemacht.
 
Bei der stimmungsvollen Siegerehrung im Gasthof Rabensteiner wurde bei knusprigen Backhendln und süffigen Edelweiss-Elektrolyten der Saisonauftakt zum Kärntner Berglauf-Cup gebührend gefeiert.
 
Bereits am 16. April findet die spannende Cup-Punktejagd beim Glantaler Wasserweglauf (9 km, 500 HM) in Liebenfels ihre Fortsetzung. Man darf gespannt sein, ob sich die Biketeam-Läufer auch im zweiten Rennen so stark in Szene setzen können.
 
 
 
Volkslauf Köttmannsdorf 2019 20.10.2019 10:00 25 Tage

Newsletter

Suche