Powerman 2016 –Duathlon Staatsmeisterschaften 2016


Der Powerman Austria in Weyer zählt seit 1998 zur ITU-Duathlon-Weltcupserie und war heuer auch zugleich Austragungsort für die österreichischen Staatsmeisterschaften über die Langdistanz!

Sabrina Pasterk und Andreas Martin, auf dem Weg zum jährlichen Besuch der Verwandten im Waldviertel, legten einen Stopp in Weyer ein, um wieder etwas internationale Rennluft zu schnuppern.
Pünktlich um 12.00 Uhr fiel der Startschuss um die Distanzen 10km Lauf, 60km Bike und abschließend nochmals 10km Lauf, in Angriff zu nehmen. Dem Motto der Veranstaltung getreu „Hart aber herzlich“, wird die Strecke, gespickt mit vielen Höhenmetern, steilen Anstiegen, rasanten kurvenreichen Abfahrten sowie dem sensationellen motivierenden Publikum und Organisationsteam, mehr als gerecht.

Die beiden biketeamler gingen mit nicht sehr hohen Erwartungen in das Rennen, da die Woche zuvor ja der Großglockner zweimal bezwungen werden musste und die Konkurrenz stark vertreten war. Umso größer war dann die Freude darüber, dass bei den österreichischen Meisterschaften, Sabrina in 3:12:02 die bronzene und Andreas in 2:46:48 die Silbermedaille erringen konnten. Leider wusste Andreas im Rennen nicht genau an welcher Stelle er liegt und so verpasste er zudem mit gerademal 30 Sekunden Rückstand nur ganz knapp das Podest bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in der Gesamtwertung. Den Titel für 2016 holte sich hier Christoph Lorber vom HSV-Triathlon Kärnten.
Ebenso konnten sich beide noch in den Top 10 der internationalen Profiwertung platzieren und die Vereinsfarben des biketeam Köttmannsdorf würdig vertreten.

Im Waldviertel angekommen, stärken sich die beiden mit Kartoffelknödel, Karpfen und roten Traubensaft, um sich von der Belastung gut zu erholen und im kommenden Jahr sicherlich wieder die Herausforderung Powerman Austria in Angriff zu nehmen!

Ergebnisse

Titelbild Powerman 2

Volkslauf Köttmannsdorf 2019 20.10.2019 10:00 25 Tage

Newsletter

Suche